Burkhardt Renz

Projekt Elektronisches Personenstandsregister XPSR

Das Personenstandsgesetz sieht für die Führung der Personenstandseinträge im Standesamt ein elektronisches Personenstandsregister vor.

Im Rahmen des Projekts Elektronisches Personenstandsregister (zuerst mit dem Kürzel ePR, später XPSR für XPersonenstandsregister) haben wir eine Schnittstelle von Fachverfahren im Standesamt zum elektronischen Personenstandsregister spezifiziert. Diese Schnittstelle ist seit dem 1.1.2009 im Einsatz, zunächst in Hessen, mittlerweile im gesamten Bundesgebiet. Zum 1.1.2013 wurde die Schnittstelle in einer XÖV-konformen Form der Koordinierungsstelle für IT-Standards (KoSIT) übergeben, die die Wartung und Weiterentwicklung der Schnittstelle übernimmt.

Im Juni 2014 habe ich ein Fazit der Entwicklung der Registerschnittstelle gezogen:

Burkhardt Renz: (Fast) 12 Jahre Register-Schnittstelle – Ein Fazit. Vortrag bei der Informationsveranstaltung des Verlags für Standesamtswesen für die Referentinnen und Referenten für Personenstandswesen bei den Innenministerien der Länder und des Bundes
Portable Document Format, 4207 KB, Stand 11.06.2017

Phasen des Projekts:

  • Januar 2004 - März 2005 (gemeinsam mit dem Verlag für Standesamtswesen):
    Erarbeitung des Konzepts, insbesondere was die langfristige Sicherung elektronischer Signaturen angeht.
    Mitarbeiter: Sebastian Süß, Ingo Graser, Burkhardt Renz
  • Mai 2007 - Mai 2008 (gemeinsam mit dem Verlag für Standesamtswesen):
    Umsetzung des Konzepts durch die Spezifikation der Schnittstelle als Web-Services sowie Erstellen einer Referenzimplementierung für ein Registerverfahren, das die Schnittstelle anbietet.
    Mitarbeiter: Malte Ried, Nadja Krümmel, Vitaliy Shkarupa, Bodo Igler, Burkhardt Renz
  • Mai 2011 - Oktober 2011 (gemeinsam mit dem Verlag für Standesamtswesen):
    Weiterentwicklung der Spezifikation, so dass sie durch die XÖV-Produktionswerkzeuge erstellt werden kann und die Regeln des XÖV-Handbuchs einhält (siehe www.xoev.de ➚ ).
    Mitarbeiter: Eugen Labun, Burkhardt Renz
  • Ende 2010 - Dezember 2012 (unterstützt durch die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung (HZD)):
    Mitarbeit in 11 Workshops des Projekts XPersonenstandsregister des IT-Planungsrats unter Federführung des Bayerischen Staatsministerium des Inneren. In den Workshops wurde die Schnittstelle XÖV-konform gestaltet (unter Beibehaltung der Gültigkeit bereits erstellter Personenstandseinträge) und alle absehbaren Erweiterungen durch die Novellierung von Personenstandsgesetz (PStG) und -verordnung (PStV), geplant für November 2013, wurden eingebaut.
    Mitarbeiter: Burkhardt Renz

Spezifikation der Schnittstelle zum elektronischen Personenstandsregister (Archiv)

Folgende Dokumente geben die Entwicklung der Schnittstelle bis Version 1.4 (März 2011) wieder. Die jeweils aktuelle Version wird von der KoSIT publiziert: OSCI - Personenstandsregister ➚

Projektgruppe ePR: Die Schnittstelle zum elektronischen Personenstandsregister ePR. Version 1.4
Portable Document Format, 971 KB, Stand 11.06.2017
Projektgruppe ePR: Quellen und Beispiele zur ePR-Schnittstelle. Version 1.4
Zip Archivdatei, 941 KB, Stand 11.06.2017
Projektgruppe ePR: Quellen und Beispiele zur ePR-Schnittstelle. Version 1.3
Zip Archivdatei, 923 KB, Stand 11.06.2017
Projektgruppe ePR: Quellen und Beispiele zur ePR-Schnittstelle. Version 1.2
Zip Archivdatei, 920 KB, Stand 11.06.2017
Projektgruppe ePR: Quellen und Beispiele zur ePR-Schnittstelle. Version 1.1
Zip Archivdatei, 914 KB, Stand 11.06.2017
Projektgruppe ePR: Quellen und Beispiele zur ePR-Schnittstelle. Version 1.0
Zip Archivdatei, 912 KB, Stand 11.06.2017

Konzepte (Archiv)

Burkhardt Renz: Das elektronische Personenstandsbuch: ein Konzept. Technischer Bericht Fachhochschule Gießen-Friedberg März 2005
Portable Document Format, 238 KB, Stand 11.06.2017
Ingo Graser: Sicherheitsmechanismen für ein elektronisches Archiv digital signierter Dokumente. Diplomarbeit Fachhochschule Gießen-Friedberg August 2004
Portable Document Format, 1041 KB, Stand 11.06.2017
Ingo Graser: Anforderungen an das Einsatzumfeld eines elektronischen Personenstandsbuchs. Technischer Bericht Fachhochschule Gießen-Friedberg Dezember 2004
Portable Document Format, 38 KB, Stand 11.06.2017
Sebastian Süß, Ingo Graser, Burkhardt Renz: Der ePb-Server: Spezifikation der Schnittstelle. Technischer Bericht Fachhochschule Gießen-Friedberg März 2005
Portable Document Format, 548 KB, Stand 11.06.2017
Burkhardt Renz: Das elektronische Personenstandsbuch: Technische Möglichkeiten und Visionen. Vortrag Deutscher Standesbeamtentag Göttingen 11. November 2005.
Portable Document Format, 2320 KB, Stand 11.06.2017
Burkhardt Renz: Das elektronische Personenstandsbuch: Überlegungen zu Anforderungen und Systemarchitektur. Vortrag Verlag für Standesamtswesen Berlin Dezember 2002.
Portable Document Format, 411 KB, Stand 11.06.2017